Drucken

WLSB-Pressemitteilung 19. Dezember 2016

Kooperationen mit Schule und Kindergarten sind weiter ein Renner

•    Fürs laufende Schul- und Kindergartenjahr wurden Zuschüsse für insgesamt 3555 Maßnahmen beantragt
•    WLSB-Präsident Tappeser: „Kinder sollen zu lebenslangem Bewegen hingeführt werden“
•    Sportkreis-Präsidiumssprecher Karlheinz Beck: "Im Sportkreis Ravensburg ist das Programm Kooperation Schule/Kindergärten mit den Sportvereinen ein Erfolgsmodell"

Die Kooperationen zwischen Schulen und Sportvereinen, aber auch zwischen Kindergärten und Vereinen erfreuen sich großer Beliebtheit. Für das Schuljahr 2016/2017 wurden beim Württembergischen Landessportbund (WLSB) Zuschüsse für 2991 Kooperationen mit Schulen und 564 mit Kindergärten beantragt. 1014 Sportvereine in Württemberg bieten gemeinsam mit den Schulen ein sportliches Angebot an, bei den Kindergärten sind es 275 Vereine. Insgesamt erhalten die Vereine für ihre Kooperationen mit Schulen und Kindergärten 1 104 250 Euro.


„Ziel dieser Kooperationen ist es, die Kinder in ihrer motorischen, kognitiven und sozial-emotionalen Entwicklung und in ihrer Persönlichkeit zu fördern", sagt WLSB-Präsident Klaus Tappeser, "zudem soll Sport als freudvoll und sinnstiftend empfunden werden. Auch Kinder, die bisher wenig Affinität zu Sport und Bewegung hatten, sollen zu lebenslangem Bewegen, Sport und Sporttreiben hingeführt werden." Gefördert werden Maßnahmen, die von Sportverein und Schule bzw. Kindergarten gemeinsam durchgeführt werden. Das Förderprogramm „Kooperation Schule-Verein" gibt es bereits seit 1982, das zwischen Kindergärten und Vereinen seit 2012.

Eine WLSB-Befragung der Sportkreise in Württemberg für das Schuljahr 2015/2016 hat ergeben, dass von den knapp 20 000 Schülern, die das Angebot eines Sportvereins besucht haben, im Schnitt jeder fünfte während der Kooperation oder im Anschluss in den Sportverein eingetreten ist.


Sportkreis Ravensburg

Im Sportkreis Ravensburg haben 80 Vereine WLSB-Zuschüsse aus dem Förderprogramm „Kooperation Schule-Verein" für 290 Maßnahmen beantragt. Für die 227 bewilligten Maßnahmen erhielten sie 85 270 Euro. Die meisten Kooperationen bietet die TSG Wilhelmsdorf (56) an und ist damit Spitzenreiter in Württemberg. Überdurchschnittlich sind auch noch die MTG Wangen (22) und der TV Eisenharz (13). 17 Vereine kooperieren mit Kindergärten und ermöglichen damit 31 Sportangebote. Sportkreis-Präsidiumssprecher Karlheinz Beck erachtet diese Kooperationen für wichtig: „Sportvereine sind starke Partner für Schulen und Kindergärten und wenn man das Ziel hat, Kinder zu lebenslangem Bewegen hinzuführen, ist es wichtig, dass die Sportvereine in Schulen und Kindergärten gehen".  Dies gelingt im Sportkreis Ravensburg in Zusammenarbeit mit dem Staatlichen Schulamt Markdorf (Frau Eichhorn-Schmiedel) hervorragend. “