Drucken
20160923 förderung ehrenamt oberhofJürgen Hammann (SG Baienfurt Kraftsport 1909 e.V.) nimmt mit Begleitung am Seminar für verdiente Ehrenamtler teil.

(Bild: Jürgen Hammann)

Bereits seit vielen Jahren organisiert der Württembergische Landessportbund dieses Seminar als Form des Dankes und der Wertschätzung für jahrelange ehrenamtliche Tätigkeit an die ansässigen Sportvereine im WLSB. In diesem Jahr durfte der Sportkreis Ravensburg zusammen mit den Sportkreisen Biberach, Heilbronn, Hohenlohe, Mergentheim, Sigmaringen, Tuttlingen und Schwäbisch Hall jeweils zwei verdienstvolle Ehrenamtler auf die Reise nach Oberhof schicken.

Jürgen Hammann hat sich sehr über die Einladung zu diesem Seminar gefreut und berichtet gerne von dem dreitätigen Aufenthalt im deutschen Wintersportzentrum:

„Guten Tag werte Sportfreunde,

für die außergewöhnliche Einladung für das WLSB Seminar, möchte ich mich herzlichst bedanken und werde diese sehr informative Reise mit positiven Erinnerungen weiterempfehlen.

Unser Ziel war Oberhof im Thüringer Wald, das Mekka des Nordischen Skisports, direkt am bekannten Fernwanderweg Rennsteig gelegen.

Schon bei der Abfahrt in Leonberg, setzte WLSB Verantwortlicher und Reiseleiter Peter Pfitzenmaier, die ersten geografischen Akzente über den Stuttgarter Raum mit den Themen Verkehr, Weinbau, Sport und vieles mehr. Anschließend stellten sich die einzelnen Teilnehmer mit ihrem Verein und deren Funktion persönlich vor.

In Oberhof angekommen, zeigte uns die touristische Fremdenführerin Anke die Attraktionen Sprungschanze, Bob- und Rodelbahn, Ski- und Langlaufhalle sowie das Biathlonstadion.

Nach dem Abendessen referierte und moderierte Fritz Pfitzenmaier zum Thema

„Der WLSB und seine Sportvereine – Starke Vereine gestalten die Zukunft“.

Am Samstagmorgen haben wir das Sportgymnasium- Internat besichtigt und mit dem Schulleiter intensive Gespräche geführt.

Auch ein Highlight war die ca. 8 km lange Wanderung auf dem Rennsteig zur „Schmücke“ und anschließendem Abendessen mit gemütlichem Beisammensein.

Am darauffolgenden Tag fuhren wir nach Weimar. Unter dem Motto „Schiller & Goethe“ präsentierte die professionelle Fremdenführerin uns eine außergewöhnliche Stadtführung, wobei das Vier-Gestirn Wieland, Herder, Goethe und Schiller intensiv behandelt wurde. Auch Maler Cranach, der Ginkgo-Baum und die weltberühmte Weimarer Anna-Amalia-Bibliothek (nach dem Feuerbrand) standen auch im Vordergrund.

Nach einer Pause traten wir die Rückfahrt nach Leonberg an.

Vielen Dank , an ALLE Förderer und Beteiligten für dieses tolle informative WLSB-Seminar!“

 

Mit sportlichen Grüssen

SG Baienfurt Kraftsport 1909 e.V.

Jürgen Hammann

Geschäftsführer