Schriftgröße

A A A
20171009 sg niederwangen herbstlaufDer Niederwangener pensionierte Pfarrer Ludwig Endrass brachte es auf den Nenner: "Bei dem Wetter muss man schon nicht so schwitzen". Genau davon ließen sich insgesamt 375 lauffreudige Sportler und ihre rührigen Vereine nicht abhalten um in Niederwangen traditionell am 2. Oktobersonntag den Herbstlauf zu bestreiten. Im Gegenteil, über 100 Nachmeldungen zeigen die Attraktivität dieses Laufes.

Von der jüngsten 3-jährigen Paula Roth bis zum ältesten Teilnehmer dem 83-jährigen Christian Vetsch aus der Schweiz, der die 10,55 km in 62 Minuten bewältigte, sorgten die Läufer in den verschiedensten Klassen dafür, dass der Herbstlauf fest zum Repertoire der oberschwäbischen Laufszene gehört. Für den sportlichen Höhepunkt sorgten über 600m erneut Rebekka Krug von der heimischen SGN und Joel Putz von der MTG Wangen, über 1600m Ann-Sofie Breuninger aus Blitzenreute, sowie Joris Steinhauser aus Wangen.

Die Läufe über 5,3 km dominierten die Ski -Kaderläuferin Amelie Hofmann und Jonas Kurtz, beide aus Isny. Die beiden überlegenen Sieger auf der Viertelmarathonstrecke (10,55 km) standen im Zeichen von Franziska Jehle von der LG Welfen und des SGN-Sportlers Stefan Bleier.

Erstmals hatte die SGN dem Trend und der neuen Technik geschuldet das Transpondersystem raceresults eingesetzt, so dass zum einen die Siegerehrung direkt nach dem Lauf in der voll besetzten Festhalle in Niederwangen stattfinden konnte und der Sprecher Achim Linder stets den Überblick über die aktuellste Rennsituation hatte. Die gemeinsamen Starts der Schülerläufe und die verkürzte Bambinistrecke fanden einhellig positiven Anklang. Die getrennten Starts über 5,3km und die 10,55km waren zeitlich perfekt terminiert und boten so dem interessierten Publikum eine ständig stimmungsvolle Unterhaltung. Äußerst positiv war natürlich auch die Nachricht des begleitenden DRK, keinen einzigen Einsatz gehabt zu haben.

Die Mannschaftswertungen gewannen bei den Frauen die Damen von den Reute Runners und beim Mix-Team hatte die SGN Mannschaft in diesem Jahr wieder einmal die Nase vorn. Stark präsentierte sich erneut das große Teilnehmerfeld von Jugendlichen (aus der USA und Kanada, durch den LT Bodenseehof, die mit ihrer großen farbenfrohen Vielfalt und Freude Laufsport pur demonstrierten und nebenbei noch den 3. Platz in der Mixed-Mannschaftswertung gewannen.
Bei der abschließenden Siegerehrung konnten dank der Unterstützung einiger Wangener Firmen erneut viele Pokal- und Sachpreise an die Sportler weitergegeben werden.
Aufmerksamkeit erweckte der Herbstlauf auch dadurch, dass das Low Alc Team um Robert Theobold die Veranstaltung unter der bundesweiten Aktion „alkoholfrei Sport genießen" begleitete und gerade durch die Anwesenheit zahlreicher Eltern und Jugendbetreuer viel Lob erhielt.

Auf der Internetadresse www.sg-niederwangen.de bzw. www.my.raceresult.com sind die Ergebnisse aller Läufe sowie ein große Bilderdokumentation abrufbar.

Quelle: SG Niederwangen e.V./ Stephanie Wunderle

Unsere Partner