Schriftgröße

A A A
2017 tsg wilhelmsdorf tennis night fightTennisabteilung feiert Flutlichtpremiere

Der erste Wilhelmsdorfer Night Fight Titel geht an Ostrach. Team aus Wilhelmsdorf wird zweiter. Nach Installation der Flutlichtanlage für die Tennisabteilung der Turn- und Sportgemeinschaft Wilhelmsdorf e. V. (TSG) haben sich die Verantwortlichen um Angelika Späth dazu entschlossen, zur offiziellen Einweihung Mitte August, ein Mitternachtsturnier zu veranstalten.



16 Mixed Paarungen aus vier Tennisclubs folgten der Ausschreibung und fanden sich auf der feierlich hergerichteten Anlage ein. Zunächst wurden in Gruppenspielen, später in K.O. Runden, die Sieger zu ermitteln. Die Wetterverantwortlichen spielten auch mit und bescherten der Veranstaltung rechtzeitig Trockenheit und schließlich auch durchaus akzeptable Temperaturen.

Je zwei Duos des TC Ostrach, SV Horgenzell, SV Illmensee und TSG Wilhelmsdorf qualifizierten sich für das Viertelfinale, welches um 22.30 Uhr ausgespielt wurde. Hier gelangen den Paarungen Romina Wolfert / Jörg Bregler (Illmensee), Stefan Dyx / Gisela Berenbold (Wilhelmsdorf), Ina Herrmann / Thomas Heinzle (Ostrach), und Angelika Späth / Gallus Reichle (Wilhelmsdorf / Horgenzell) ausnahmslos glatte Erfolge. Während die bereits ausgeschiedenen Tennisspieler und etliche Besucher, gestärkt durch ein leckeres, reichhaltiges Buffet, die Zuschauerränge füllten, kam es zu attraktiven Halbfinalspielen. Hier setzten sich die Paarungen Heinzle / Herrmann und Dyx / Berenbold durch.
Pünktlich zur Geisterstunde bildete das Finale zwischen beiden Teams Schluss- und Höhepunkt dieser Tennisnacht. Durch ein verdientes 5:2 wanderten zwei goldene, mit Flutlichtmasten dekorierte Tennisballdosen an Ina Herrmann und Thomas Heinzle vom TC Ostrach. Sie blieben während des gesamten Turniers ungeschlagen und sicherten sich so den ersten Night Fight Titel der Tennisabteilung der TSG Wilhelmsdorf. Nachdem die Veranstaltung sehr gut angenommen wurde, die Matches allesamt äußerst fair verliefen und die Kritiken durchgehend positiv ausfielen, ist mit einem zweiten Wilhelmsdorfer Night Fight im kommenden Jahr mit Sicherheit zu rechnen.

Angelika Späth dankte bei der Eröffnung den zahlreichen Helfern, welche das Turnier mit viel Arbeitseinsatz organisiert haben. Und wünschte allen Teams vor allem Spaß bei den zahlreichen Begegnungen. Weitere Bilder und Infos finden Sie unter www.tsg-wilhelmsdorf.de.

Quelle: TSG Wilhelmsdorf e.V./ Maren Lüke

Unsere Partner